Eine Einrichtung
in Trägerschaft der
Salesianer Don Boscos

BoscoMobil

Das BoscoMobil ist ein aufsuchendes Projekt der Kinder- und Jugendarbeit in den Stadtteilen Trier-West und Pallien. Der große Bus wurde früher im Linienverkehr eingesetzt. Er ist heute zu einem rollenden Kinder- und Jugendtreffpunkt umgestaltet. Im Innern befinden sich ein Kicker, eine Musikanlage und Schränke mit vielen Spielen. Die Tische und Sitze bieten gute Möglichkeiten zum Reden, Basteln, Malen und Spielen.

Zum Bus gehören noch viele Spiel- und Sportgeräte, die außerhalb des Busses zum Einsatz kommen. Besonders beliebt sind die Funräder. Der Bus kommt wöchentlich zu festen Zeiten zu bekannten Haltepunkten.

Die begleitenden Pädagoginnen bzw. Pädagogen bieten somit für die jungen Menschen einen Ort der Begegnung, des Spielens und der Gespräche. Aus diesen Kontakten ergeben sich viele Initiativen, Projekte, Gruppenangebote und Hilfen.

Diese Angebote reichen über die Präsenz am Haltepunkt hinaus.

Bei den Freizeitangeboten sind Tagesfahrten, Schwimmen, im Winter Eislaufen und Sportveranstaltungen sehr gefragt. Für viele Jugendliche sind die Hilfen bei der Suche nach einer Ausbildungsstelle von besonderer Bedeutung.  

Der Stadtteil Pallien liegt räumlich am weitesten zum Haus der Offenen Tür entfernt, deshalb setzen die Mitarbeitenden am BoscoMobil hier einen besonderen Schwerpunkt in ihrer Arbeit.

Ansprechpartner sind Constantin Zimmer und Gabi Reihs.

Haltepunkte

Montag (14.30 Uhr bis 18.00 Uhr)
St. Simeon, Reichertsberg

Dienstag (14.30 Uhr bis 18.00 Uhr)
Euren, In den Särken

Donnerstag (14.30 Uhr bis 18.00 Uhr)
Christ-König, Christ-König-Platz

Freitag (14.30 Uhr bis 18.00 Uhr)
Pallien, Im Sabel